Halboffene Kernspintomographie

In unserer Praxis stehen "halboffene MRTs" mittlerweile an beiden Standorten zur Verfügung. 

Aufgrund der besseren Bildqualität und des höheren Patientenkomforts haben wir zwischenzeitlich alle unsere offenen MRTs auf "halboffene MRTs" der 2. Generation umgestellt.

Im Gegensatz zu den älteren Geräten kommt bei den neuen Geräten wieder eine Röhre zur Anwendung, welche jedoch so groß ist, dass selbst Patienten mit massiver Platzangst untersucht werden können. Der Vorteil der neuen Bauweise liegt in der extrem guten Bildqualität, welche mit Systemen der alten Bauweise nie erreicht werden konnte. Zudem dauert die Untersuchung in Geräten der 2. Generation nur noch halb so lange wie in den älteren Geräten. 

Zudem steht in unserer Praxis seit 2012 noch ein offener Gelenkscanner (s.u.) zur Verfügung (Ridlerstraße 37) bei welchem der Patient während der Untersuchung bequem auf einem Stuhl vor dem Gerät sitzen kann.

Vorteile der neuen Technologie ("wide tube MRI")

  • bessere Bildqualität
  • kürzere Untersuchungszeit
  • schnellere und komfortablere Lagerung

"dediziertes" Gelenk-MRT

NEU: Mit dem "dedizierten" Gelenk MRT (GE Optima 430s) haben wir in der Ridlerstraße 37 den Patientenkomfort weiter gesteigert. Aufgrund der Bauweise dieses Gerätes ist es möglich den Patienten außerhalb der Untersuchungsröhre zu lagern und so auch Patienten mit sehr starker Platzangst zu untersuchen.

Die Anwendung dieses Gerätes ist allerdings auf die Gelenke (Fuß, Sprunggelenk, Knie, Hand und Ellenbogen) beschränkt.

Halboffene Kernspintomographie

Unsere halboffenen Kernspintomographen der 2. Generation in der Sonnenstraße 17 und Ridlerstraße 37
<span style="height:5px;"><p></p>

dediziertes Gelenk-MRT

Bequeme Lagerung außerhalb der Röhre.
(GE Optima 430s)

Team Kernspintomographie