• Kernspintomographie
  • Computertomographie
  • Brustdiagnostik
  • Therapie
  • Nuklearmedizin
  • Weitere

Mamma-MRT (Kernspin)

SEIT 1.6.2013 IN DER SONNENSTRASSE 17

Seit dem 1.6.2013 haben wir in der Sonnenstraße 17 einen neuen hochmodernen MRT zur Untersuchung der Brust installiert. Hiermit ist es möglich auch kleinste Veränderungen diagnostisch abzuklären.

Die Kernspintomographie der Mamma (weiblichen Brust) stellt ein sehr genaues und hochsensitives Verfahren zur Brustkrebsfrüherkennung dar.

Gesetzliche Krankenkassen zahlen die Mamma-MRT bei folgenden Indikationen:

- Nachsorge eines bekannten Brustkrebs.

- Nachsorge nach brusterhaltender Therapie (BET) bei Mamma-Ca.

- Zur Abklärung eines CUP-Syndroms (axilläre Lymphknotenmetastasen ohne gesicherten Primärtumor).

- Vor einer geplanten Operation bei histologisch gesichertem invasiv lobulärem Mamma-Carcinom.

Für andere Fragestellungen bieten wir die Mamma- MRT selbstverständlich als IGeL-Leistung an. Über die entstehenden Kosten informieren wir Sie gerne.

Privatversicherte Patientinnen unterliegen keinen Einschränkungen bei der Kostenübernahme einer Mamma-MRT durch ihre Krankenkassen.